Lebenslauf und Publicationen

von Suzanne Dracius
mardi 14 juillet 2009
popularité : 15%

SUZANNE DRACIUS

LEBENSLAUF

Geboren in Fort-de-France, verbrachte Suzanne Dracius ihre Kindheit zunächst in Martinique auf den Höhen von Balata, dann später in Sceaux (Département Hauts-de-Seine) bei Paris.

Nach dem Schulabschluß am Lycée Marie-Curie in Sceaux und ihrem Studium an der Sorbonne erhielt sie einen Lehrstuhl in Altphilologie und unterrichtete zuerst in einem Vorort, dann im Zentrum von Paris bevor sie 1982 nach Martinique "zurückkehrte."

Im Augenblick lehrt sie an der Université des Antilles-Guyane wo sie auch das Volkshochschulseminar in kreativer Sprachgestaltung leitet.

PUBLICATIONEN

Im April 1989 erschien ihr erster Roman L’Autre qui danse bei Seghers (Robert Laffont) in Paris.

Ihre Novelle "Von Schweiß, Zucker und Blut " erschien 1992 in der Zeitschrift Le Serpent à plumes Nr. 15, Paris.

"Moun le Sid " und "Negzagonal, " Gedichte in kreolisch, zweisprachige Ausgabe französisch-kreolisch, wurden in der Zeitschrift MicRomania 1992-93 in Brüssel veröffentlicht.


Navigation

Articles de la rubrique